Eine Hilfe im Haushalt für Senioren darf zunächst nicht mit einer Pflegekraft verwechselt werden.
Eine Senioren-Haushaltshilfe oder Haushaltshilfe für ältere Menschen übernimmt die tägliche Arbeit im Haushalt, wenn Senioren z. B. aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig oder langfristig diese Aufgaben nicht mehr selbst ausführen können oder wollen.

Was wir übernehmen :
- Einkaufen
- Reinigung der Wohnung/Haus
- Wäsche waschen

Haushaltshilfe: Wer übernimmt die Kosten?
Kostenübernahme durch die Krankenkasse
Entsteht der Bedarf einer hauswirtschaftlichen Hilfestellung aus medizinischen Gründen, beispielsweise als Folge einer Verletzung oder einer Operation, trägt die Krankenkasse auf Antrag und bei Antragsbewilligung die Kosten für die Haushaltshilfe. Die Kostenübernahme durch die Krankenkasse erfolgt für Senioren nach § 38 SGB V nach ambulanten Operationen, ambulanten Krankenhausbehandlungen und Krankenhausaufenthalten.
Für die Kostenübernahme benötigen Menschen mit Hilfsbedarf eine Bescheinigung vom Haus- oder Facharzt, in der die Notwendigkeit sowie der Umfang des Bedarfs an hauswirtschaftlicher Unterstützung dargelegt wird. Diese reichen sie mit dem Antrag bei der Krankenkasse ein. Eine Bewilligung erfolgt in der Regel für einen Zeitraum von bis zu vier WLaut § 38 SGB V haben Versicherte im Rahmen der Leistungen der Krankenkassen nur dann Anspruch auf eine Haushaltshilfe, wenn
Sie Ihren Haushalt wegen einer Erkrankung nicht führen können und
mindestens ein Kind bei Ihnen lebt, das unter 12 Jahren alt ist.ochen. Zumeist setzt ein Vertragspartner der Krankenkasse die Leistung um.

Glücklicherweise gibt es Ausnahmen, denn die Krankenkassen können freiwillige Leistungen anbieten. So übernehmen sie in bestimmten Fällen auch dann die Kosten für eine Haushaltshilfe, wenn ältere oder keine Kinder in Ihrem Haushalt leben. Damit erhalten auch Senioren Zuschüsse für eine Haushaltshilfe in folgenden Situationen:
- nach einer ambulanten Operation
- nach einem Krankenhausaufenthalt
- nach einer ambulanten Krankenhausbehandlung
Die Krankenkasse rechnet den Kostenaufwand direkt mit dem Vertragspartner ab und fordert von Ihnen die Zuzahlung (10 Prozent der Tageskosten, mindestens 5 und höchstens 10 Euro) ein. Lässt sich kein Vertragspartner mit passenden Kapazitäten finden, kann auch der Partner, nahe Angehörige oder ein Nachbar einspringen. Die Krankenkasse zahlt dann unter Umständen die Fahrtkosten und/oder den Verdienstausfall (bei unbezahltem Urlaub), wenn die Person als Hilfskraft für die hauswirtschaftlichen Tätigkeiten „eingestellt“ wird.

So beantragen Sie eine Haushaltshilfe bei Ihrer Krankenkasse
Lassen Sie sich von Ihrem Fach- oder Hausarzt eine Bescheinigung über die medizinische Notwendigkeit und den Umfang einer Haushaltshilfe ausstellen. Die meisten Krankenkassen stellen online ein entsprechendes Formular zur Verfügung.
Stellen Sie den Antrag auf Haushaltshilfe bei Ihrer Krankenkasse
Wenn Sie noch nicht pflegebedürftig sind, aber dennoch Unterstützung bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten brauchen, können Sie ebenso eine Haushaltshilfe beschäftigen. Die Kosten tragen Sie dann allerdings alleine und bekommen keine Zuschüsse von der Kranken- oder Pflegekasse. Alle legalen Anstellungsformen werden aber mit Steuervergünstigungen belohnt.
Die Dienste von Haushaltshilfen unterstützen das eigenständige Wohnen im Alltag durch die Übernahme von wiederkehrenden Aufgaben: Reinigen, Aufräumen und die Wäschepflege muss der Senior nicht mehr selbst durchführen. Die körperliche Anstrengung wird ebenso wie das Unfallrisiko reduziert. Zudem fördert der Kontakt zwischen den älteren Menschen und Haushaltshilfen das soziale Miteinander. Bei alleinlebenden Senioren bringt die Haushaltshilfe auch eine erhöhte Sicherheit, da somit regelmäßig jemand nach dem Betroffenen schaut.

Neben den Vorteilen für alte und kranke Menschen profitieren auch die Angehörigen von der hauswirtschaftlichen Hilfe. Sie werden entlastet, da sie die vereinbarten Hausarbeiten nicht mehr übernehmen müssen. Die gesparte Zeit können die Angehörigen somit für sich selbst nutzen oder dank der Haushaltshilfe entspannt Zeit mit ihren gut betreuten Senioren verbringen.